Videoberatung Verbraucherzentrale NRW

Videoberatung liefert Antworten digital und verbrauchernah Klimapaket befeuert Fragen zu 450.000 Ölheizungen Etwa jede vierte Heizung in den Ein- und Zweifamilienhäusern in Nordrhein-Westfalen verbrennt Öl. Eine Umrüstung zumindest der rund 450.000 Anlagen, die älter als 20 Jahre sind, auf weniger klimaschädliche Energien brächte nach Schätzungen der Verbraucherzentrale NRW CO2-Einsparungen von 1,2 bis 2,4 Mio. Tonnen pro Jahr. Das entspricht vier bis acht Prozent des Gesamtausstoßes aller Wohngebäude des Landes.  Das Klimapaket der Bundesregierung stellt für Privatleute hohe Zuschüsse von bis zu 45 Prozent für diese Umrüstungen bereit, doch der Beratungsbedarf ist hoch. Welche Heizung ist für welches Haus die richtige? Gas mit Solarwärme-Unterstützung? Eine Wärmepumpe? Oder Holzpellets? Der spürbar gestiegenen Nachfrage zu diesem Thema begegnet die Verbraucherzentrale unter anderem mit ihrer kostenlosen Videoberatung zur Energie. Von diesem Instrument hat sich …
Weiterlesen
  • 0

Mit Holz den Wohnbau „rocken“

Mit Holz den Wohnbau „rocken“ Bauzeit von nur wenigen Tagen: Rhomberg Bau und Schrenk bringen neues, nachhaltiges Wohnbauprodukt WoodRocks auf den Markt. „Wir wollen das Wohnen von Morgen zu einem leistbaren Erlebnis machen“, bringt Hubert Rhomberg den Zweck von WoodRocks auf den Punkt. Gemeinsam mit der Schrenk GmbH hat sein Unternehmen, die Rhomberg Bau GmbH, ein neuartiges Konzept zur Errichtung von mehrgeschossigen Wohnanlagen in Holzbauweise entwickelt. Die Mittel zu diesem Zweck nennt Mitgesellschafter Stefan Schrenk: „Holz-Systembau mit hoher Vorfertigung, eine optimierte Planung mit flexiblen anpassbaren Grundrissen und Lean-Management“. Insgesamt versprechen die beiden Holzbauspezialisten ihren Kunden trotz einer besseren Qualität deutliche Kosteneinsparungen. Die neue Form des leistbaren Wohnbaus ist seit Februar auf dem Markt. Die Idee, mit Holz und im System zu bauen, ist nicht neu, das wissen auch Rhomberg und Schrenk: „Das besondere bei uns ist allerdi…
Weiterlesen
  • 0

Zuschuss für Gebäudeenergieberatung

Bund erhöht Zuschüsse für Gebäudeenergieberatung Seit 1. Februar gibt es mehr Geld für die Planung einer energetischen Sanierung Maximaler Zuschuss für Ein‐ und Zweifamilienhäuser steigt von 800 auf 1.300 Euro. Verbesserungen auch für größere Gebäude und Baubegleitung. Eine Gebäudeenergieberatung zeigt Hauseigentümerinnen und Hauseigentümern auf, wie sie optimal Energie und Geld sparen können. Die Bundesregierung hat nun die Förderung dieser Dienstleistung deutlich erhöht: Seit 1. Februar 2020 gibt es für eine Vor‐Ort‐Beratung in Ein‐ oder Zweifamilienhäusern bis zu 1.300 Euro Zuschuss. Das sind 500 Euro mehr als vorher. Darauf weist das vom Umweltministerium Baden‐Württemberg geförderte Informationsprogramm Zukunft Altbau hin. Der für die Eigentümer zu zahlende Eigenanteil beläuft sich auf nur noch 20 Prozent des förderfähigen Beratungshonorars. Das wäre bei Beratungskosten von 1.600 Euro ein Eigenanteil von 320 Euro. „Eine Energieberatung liefert eine solide Entsche…
Weiterlesen
  • 0

GEZE auf der Light + Building

Smarte Gebäudesteuerung: GEZE auf der Light + Building Smart Building – darunter verstehen viele Planer und Facility Manager vorwiegend die automatische und intelligente Steuerung von Heizung, Belüftung, Klimaanlage und Beleuchtung. Mit dem GEZE Cockpit steht eine Automatisierungsplattform zur Verfügung, mit der sich auch die Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik zentral steuern oder in die übergeordnete Gebäudesteuerung einbinden lässt. Auf der Light + Building in Frankfurt präsentiert GEZE neue Cockpit Automatisierungsmodule für die Zutrittskontrolle und natürliche Lüftung sowie kompakte Rauch- und Brandzentralen. Ausgestellt werden die GEZE Produkt-Highlights vom 8. bis 13. März in Halle 9.1, Stand B11. GEZE Cockpit – offenes System für einfache Integration Vom GEZE Cockpit aus lassen sich automatische Türsysteme, Fenstertechnik, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) und Sicherheitstechnik auch großer Gebäudekomplexe zentral steuern. Die Besonderheit: Über den offene…
Weiterlesen
  • 0

Digitale Innovationen von Hanno

Digitale Dicht- und Dämm-Innovationen im BIM-Format Hanno auf der Fensterbau Frontale: Halle 6, Stand 6-453 Der Spezialist für Dicht- und Dämmlösungen Hanno aus Laatzen stellt seine neuesten digitalen Services und Produkte auf der Fensterbau Frontale (Halle 6, Stand 6-453) in Nürnberg vor. Im Fokus des Herstellers von Fugendichtungsbändern und Schalldämmung stehen der Hanno-PU-Injektionsklotz sowie neue digitale Service-Angebote für Planer und Verarbeiter. Produktklassiker wie das „Hannoband-Therm“ oder das Multi-funktionsfugendichtungsband „Hannoband-3E BG1“ mit patentgeschützter Membrantechnik (US9732853B2) stammen aus dem Hause Hanno. Den Fokus setzt das nun fast 125-jährige Unternehmen bei der Fensterbau Frontale auf seine Service- und Produktneuheiten: Injektionsklotz – harte Schale, harter Kern Mit dem Hanno-PU-Injektionsklotz lassen sich einfach und zeitsparend druckfeste Bereiche zur Lastabtragung von Eigengewicht oder bei Anforderungen an die Einbruchhemmung innerhalb…
Weiterlesen
  • 0

Broschüre Hocheffizient bauen und sanieren

Energieeffizient bauen und sanieren – gewusst wie Wer sein Haus clever baut oder saniert, profitiert sofort: Großzügige Südfenster entlasten den Geldbeutel an jedem sonnigen Wintertag spürbar. Ein guter Wärmeschutz steigert Komfort und Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden – die Räume werden gleichmäßig warm. Viele Familien berichten Positives von ihrem Bau. So rät Jens Zukunft aus seiner Erfahrung: „Machen Sie lieber mehr als zu wenig. Reichlich Fördergeld deckt die Mehrkosten locker ab.“ Eine Investition von oft nur 15.000 Euro beim Neubau bringt eine Heizkosten-Ersparnis von bis zu eintausend Euro im Jahr und rechnet sich so bereits nach 15 Jahren. Wer zudem eine staatliche Förderung in Anspruch nimmt, ist oft direkt zum Einzug im Plus und profitiert langfristig zusätzlich von den geringen Heizkosten. Steht eine Sanierung an? Dann sollten unbedingt energetische Verbesserungen geprüft werden – egal, ob Fassadenanstrich oder Fenstertausch. Ein besserer …
Weiterlesen
  • 0

5000. DGNB Auszeichnung verliehen

5000 und mehr: DGNB setzt Erfolg bei der Zertifizierung 2019 fort Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) blickt erneut auf ein erfolgreiches Jahr bei der Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden und Quartieren zurück. Dabei konnte mit der 5000. DGNB Auszeichnung ein echter Meilenstein erreicht werden. Das Jubiläumszertifikat wurde am 20. Januar 2020 mit prominenter Unterstützung von zwei Ministerinnen des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf an das neue Laborgebäude des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) übergeben. „In weniger als elf Jahren ist es uns gelungen, die außergewöhnliche Marke von 5.000 DGNB Auszeichnungen zu erreichen“, sagt DGNB Präsident Prof. Alexander Rudolphi. „Das ist Anerkennung und Ansporn zugleich. Zeigt es doch, was im nachhaltigen Bauen möglich ist, wenn Überzeugung und Gestaltungswille zusammenkommen.“ Bereits im Juli 2019 hatte das LANUV Laborgebäude die DGNB Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen un…
Weiterlesen
  • 0

Teckentrup Seminare 2020

Teckentrup Seminare 2020 Aktuelles Fachpartner-Programm - Termine 2020 Datum                       Fachseminar                                      Ort 28.01.2020                Vertrieb Funktionstüren                      Kirchheim 28.01.2020                dormakaba Feststellanlagen(Basis) Grosszöberitz 29.01.2020                Vertrieb CarTeck Garagentore        Kirchheim 29.01.2020                dormakaba Feststellanlagen(Aufbau)Grosszöberitz 30.01.2020                Montage CarTeck Garagentore      Kirchheim 04.02.2020    &…
Weiterlesen
  • 0

18. Forum Energie und Bau

18. Forum Energie und Bau 2020 Bausteine des effizienten und nachhaltigen Bauens Am 4. März 2020 sind Architekten und Bauingenieure eingeladen, beim Forum Energie und Bau in Hannover über aktuelle Erkenntnisse und Vorgehensweisen zum energieeffizienten und nachhaltigen Bauen zu diskutieren. Neben spannenden Vorträgen bietet die Tagung Gelegenheit, sich mit Fachkollegen über technische und architektonische Fragestellungen auszutauschen. Ergänzt wird das Forum durch eine Fachausstellung. Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen hat viele Facetten. Einige davon sind Thema beim 18. Forum Energie und Bau Anfang März in Hannover. Vielversprechend klingt der Vortragstitel von Sebastian El Khouli aus Zürich, unter „weniger ohne verzicht“ wird er suffiziente Wohnformen und neue Architekturkonzepte vorstellen. Professorin Angèle Tersluisen, Darmstadt, wird darüber sprechen, wie sich Photovoltaik als Gestaltungselement in Dach und Fassade einbeziehen lässt. Erik Preuß vom Holzbauzentr…
Weiterlesen
  • 0

Dämmstoff.Navi der Energieagentur NRW

Neues Online-Tool der EnergieAgentur.NRW

Wer vor der Sanierung oder dem Neubau eines Hauses steht, der steht damit häufig auch vor der Frage, welcher Dämmstoff es denn sein soll. Das Online-Tool „Dämmstoff.Navi“ der EnergieAgentur.NRW (www.energieagentur.nrw/tool/daemmstoff) unterstützt Hauseigentümer und Bauherren dabei, die geeigneten Dämmstoffe für ihr Gebäude zu finden.

Bundesweit gibt es rund 18 Millionen Wohngebäude. Rund 70 Prozent dieser Gebäude wurden vor 1979 errichtet – und verfügen über keine oder nur unzureichende Dämmung. Grund: Damals hatte der Gesetzgeber noch keine Anforderungen an den Wärmeschutz vorgegeben. Deshalb werden rund 25 Prozent aller Energie in Deutschland für die Warmwasserbereitung und Beheizung privater Gebäude aufgewendet. Mit der Dämmung der Gebäudehülle wird ein großer Anteil Heizenergie eingespart werden.

Inzwischen gibt es eine Vielzahl synthetischer, mineralischer oder natürlicher Dämmstoffe. Mit wenigen Klicks gibt das D…

Weiterlesen
  • 0