Warm, sicher und belastbar: Flachdach des Bayerischen Rundfunks

Höchste Qualitätsanforderungen mit Kompaktdach von puren umgesetzt Es gibt Flachdächer, die müssen besonders sicher sein. Dazu zählt auch das 9000 m² große Dach des im Bau befindlichen Bayerischen Rundfunks in München. Im neuen Aktualitätenzentrum und dem Wellenhaus werden Hörfunk, Fernsehen und der Online-Bereich zusammengeführt. Nach Fertigstellung 2022 und komplexer Inneneinrichtung wird man hier ab 2024 von trimedialen Redaktionen für Online, Social Media, Hörfunk und Fernsehen sprechen. Komplexe Flachdächer: Der zwei- und dreigeschossige Neubau, 70 Meter breit und 190 Meter lang, wird zusätzlich über acht Innenhöfe belichtet. Über allem erstrecken sich komplexe Flachdächer. Sie sollen möglichst sicher sein, denn hier wird sehr viel moderne Technik zum Einsatz kommen. Das Regenwasser wird vorwiegend zu den Traufen abgeleitet. Darüber hinaus erwartet der Bauherr druckfeste und vielseitig nutzbare Flachdachflächen. Terrassen sollen hier ebenso möglich sein wie Wartungswege z…
Weiterlesen
  • 0

Hitachi erweitert sein Raumklima-Sortiment um eine neue Multisplitlösung

HITACHI – Dodai R32 Multisplit Die Hans Kaut GmbH aus Wuppertal stellt die weiterentwickelte R32 Wandgeräteserie Dodai von Hitachi vor. Neben den neuen Monosplit-Ausführungen ist diese Serie jetzt auch als Multisplitsystem verfügbar. Die Geräte dieser Serie sind äußerst effizient und eignen sich optimal für Wohnanwendungen und kleinere Gewerbeeinheiten. Dezent und energieeffizient Der Leistungsbereich der Dodai-Baureihe erstreckt sich über vier Leistungsstufen von 1,8 bis 5 kW. Die Innengeräte sind kompakt und unauffällig für eine optimale Integration in jede Innenarchitektur. Dank einer Breite von nur 78 cm können sie z. B. leicht über einer Tür positioniert werden. Die Erfahrung und das Know-how von Hitachi bei der Reduzierung der Schallemissionen ermöglichen einen äußerst leisen Betrieb. Der Schalldruckpegel der Inneneinheiten beträgt nur 19 dB (A) und bietet dem Benutzer echten Komfort. Die Geräte arbeiten mit dem Kältemittel R32, das umweltverträglicher und effizienter als…
Weiterlesen
  • 0

Lieferkette als elementare Säule

Rainer Schulz, Geschäftsführer der sysmat GmbH und Experte für Lagerautomatisierung, betrachtet Supply Chains in Zeiten der Corona-Krise und beschreibt, wie Unternehmen nun entstandenen Schwierigkeiten entgegentreten: „Lieferketten beziehungsweise ein reibungslos verlaufender Materialfluss gehören seit jeher zu den Grundbausteinen von erfolgreichen Unternehmen. Liegen keine Fehler innerhalb der unterschiedlichen Abläufe vor, lassen sich Kundenaufträge zum versprochenen Zeitpunkt fertigstellen – ein gerade heutzutage immens wichtiger Faktor. Deswegen müssen Unternehmen zu jeder Zeit im Blick haben, dass sich äußere Faktoren nicht negativ auf die Lieferkette auswirken und gegebenenfalls notwendige Schritte rechtzeitig einleiten. Ein solcher Umstand mit weitreichenden Auswirkungen ist die Corona-Krise. Viele Betriebe stuften allerdings das Ausbrechen einer Pandemie nicht als möglichen Risikofaktor ein und haben ihre Supply Chain nicht entsprechend abgesichert. Ebenso setzen Unter…
Weiterlesen
  • 0

Ökosmart in die Zukunft

GIH-Vorsitzender baut Eigenheim, das sich klimaneutral heizen und kühlen lässt

Er ist Vorsitzender der bundesweiten Interessenvertretung für Energieberater (GIH), Mitglied der Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme e.V. - und er wollte es einfach wissen: Jürgen Leppig hat sich ein Einfamilienhaus gebaut, das klimaneutral ist – und zwar nicht nur beim Heizen im Winter, sondern auch beim Kühlen der Räume im Sommer. "Ich wollte zeigen, was heute schon geht", sagt er zu seinem ökosmarten Hocheffizienzgebäude.

Es ist ein Projekt für die Zukunft angesichts eines sich wandelnden Klimas, so Leppig: "In 30 Jahren wird dem Kühlen von Gebäuden mehr Bedeutung zukommen als dem Heizen. Wenn der Wohnungsbau das nicht berücksichtigt, wird sich der energetische Aufwand für ein angenehmes Raumklima verdoppeln."

Seit seinem Einzug bekommt der GIH-Vorsitzende immer wieder Besuch von Interessierten, die sich über das Konzept informieren wollen. Auch Wissenschaftler der Technisc…

Weiterlesen
  • 0

Zukunft Gas: Brancheninitiative startet mit neuem Namen und Markenauftritt

Initiative der Gaswirtschaft macht weiteren Schritt in die Zukunft Zukunft Gas spiegelt den Wandel der Gaswirtschaft wider Kehler: „Wir drücken klar die Ambitionen der Branche zum Klimaschutz aus. Die Gaswirtschaft schreitet mutig und veränderungsbereit voran. Gas ist neben Strom die zweite Säule der zukünftigen Energieversorgung.“ Mit dem neuen Namen Zukunft Gas unterstreicht die Initiative der deutschen Gaswirtschaft ihren Willen die Klimawende aktiv mitzugestalten. Der neue Markenauftritt der Initiative steht für ihren Mut und ihre Ambitionen, mit innovativen Technologien die Dekarbonisierung des Energiesystems zum Erfolg zu führen. Die deutsche Gaswirtschaft ist schon lange mehr als das erfolgreiche Produkt Erd-gas. Effiziente Heiztechnologien, die Brennstoffzelle im Heizungskeller, Biogas, seine Verwendung und Speicherung im Gasnetz oder Innovationen zur klimaneutralen Gewinnung von Wasserstoff sind nur einige Themen, die deutlich machen: Gas hat Zukunft und Gas i…
Weiterlesen
  • 0

Nach Quizshow „Kaum zu glauben“: Erfurt & Sohn spendet Gewinn an Schwelmer Stiftung

Was ein Start ins neue Jahr: Vor Kurzem war Martin Erfurt von Tapetenhersteller Erfurt & Sohn zu Gast bei „Kaum zu glauben“. In der beliebte NDR-Quizshow, moderiert von Kai Pflaume, galt es, die Geschichte seiner Familie und des Familienunternehmens Erfurt & Sohn aufzudecken. Doch trotz zahlreicher gewiefter Fragen, das prominente Rateteam um Bernhard Hoëcker, Jörg Pilawa, Hubertus Meyer-Burckhardt und Stephanie Stumph kam ihm und seiner Story nicht auf die Schliche. Die Geschichte rund um die Erfindung der berühmten Rauhfasertapete war einfach kaum zu glauben – und weil sie nicht erraten wurde, ging Martin Erfurt als „Sieger“ mit 3.000 Euro Gewinn aus der TV-Sendung. „Der Betrag wird zu 100 % der Wilhelm-Erfurt-Stiftung für Kultur und Umwelt zugutekommen“, kommentiert Martin Erfurt den Quizerfolg. „Mein Vater Wilhelm Erfurt hat die Stiftung vor 15 Jahren ins Leben gerufen. Diese hat seitdem nicht nur weit über 160 wissenschaftliche und soziale Projekte in unserer…
Weiterlesen
  • 0

Optimale Kostenkontrolle mit vollständiger Excel-Integration

Digitalisierung für das Baukostenmanagement mit AVA-Software Die Möglichkeiten der digitalen Transformation verändern auch die Baubranche und die Arbeit der Architekten. Neue Technologien halten Einzug in den Arbeitsprozessen z. B. innovative digitale Methoden für die Entwurfserstellung, Virtual-Reality-Anwendungen für die räumliche Wirkung oder Drohnen und Roboter zur Baustellenvermessung. Der Trend zeigt dabei deutlich, dass die Arbeit im Büro und auf der Baustelle vermehrt papierlos erfolgt. Viele Architekten sind aber gerade was das Baukostenmanagement anbelangt noch nicht komplett in der digitalen Welt angekommen. Woran liegt das? Ob grobe Kostenschätzung oder komplexe Leistungsverzeichnisse mit Querverweisen und mehreren Registerkarten - Tabellenkalkulationsprogramme wie Excel sind für das Kostenmanagement von Bauvorhaben nicht wegzudenken. Aber so praktisch und flexibel Excel-Tabellen auch sind: Dass sie bei zunehmender Komplexität auch fehleranfällig sind, ist nicht vo…
Weiterlesen
  • 0

Neue Generation der Plasma Quad Plus-Filtertechnologie vorgestellt

Plasma Quad Plus-Filtertechnologie als optionaler Nachrüstsatz lieferbar Filtersysteme entfernen effektiv eine Vielzahl von Schadstoffarten aus der Raumluft Plasmabasierte Filtertechnologie macht Allergene unschädlich Die neue Generation seiner Plasma Quad Plus-Filtertechnologie für Klima-Innengeräte stellt Mitsubishi Electric jetzt seinen Marktpartnern vor. Effektive Filter-Technologien sind Garanten für eine saubere und gesunde Raumluft. Bereits mit der aktuellen Plasma Quad-Filtertechnologie lässt sich eine Vielzahl von Schadstoffarten aus der Raumluft entfernen. Um den steigenden Anforderungen an eine hohe Luftqualität zu entsprechen, hat Mitsubishi Electric diese Filtertechnologie jetzt weiterentwickelt. Mit der neuen Generation können die Klima-Innengeräte von Mitsubishi Electric jetzt zusätzlich zu den bereits serienmäßigen Luftfiltersystemen mit einer weiteren Filtertechnologie nachgerüstet werden. „Neben weiteren hocheffektiven Filtersystemen wie beispielsweis…
Weiterlesen
  • 0

Die Wärme optimal verteilt

Fragen und Antworten zum Hydraulischen Abgleich Der hydraulische Abgleich ist ein wichtiges Instrument, um mit einfachen Mitteln Energie und damit Kosten einzusparen. Häufig wird diese Stellgröße sträflich vernachlässigt. Der Experte, Edgar Zacharias, Vertriebsingenieur bei PAW erklärt warum die Maßnahme so wichtig ist und welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen. Wie wichtig ist in Ihren Augen der hydraulische Abgleich? Edgar Zacharias: Der hydraulische Abgleich ist absolut wichtig und in meinen Augen auch bei jedem hydraulischen Heizsystem zwingend notwendig. Glaubt man dem Gesetzgeber, so ist dieser sogar verbindlich vorgeschrieben. Denn erst mit der Einregulierung kann ich sicherstellen, dass die Energie, die für die Erwärmung der Räume zur Verfügung steht, auch optimal genutzt werden kann, was sich wiederum positiv auf die Ökobilanz auswirkt. Letztendlich darf ich bei all der energetischen Betrachtung auch den oder die Bewohner/in nicht außen vorlassen. Im Optimalfa…
Weiterlesen
  • 0