Faszinierende Bauten aus Holz

Faszinierende Bauten aus Holz Holzumgebung mit nachhaltig positiver Auswirkung

Im Hofgut Hafnerleiten nahe dem niederbayerischen Bad Birnbach genießen Urlauber einen stillen und zugleich stilvollen Ort mit einer überraschenden Mischung aus völliger Abgeschiedenheit, kulinarischen Highlights und dem atemberaubenden Gefühl des Wohnens in und mit Holz. Mit unvergleichlichen Zimmern und Themenhäusern sind hier Rückzugswelten entstanden, die ihre Bewohner von der ersten Minute an in ihren Bann ziehen. 

Auf 30.000 Quadratmetern Grund gibt es seit mehr als 15 Jahren Rückzugsorte für Menschen, die besondere Orte und stimmungsvolle Atmosphäre zu schätzen wissen. Übernachtungsmöglichkeiten in Themenhäuser mit kleinen Gärten, Steg oder Veranda sind die Basis für das Gesamtkonzept Hofgut Hafnerleiten. Zu den jeweils knapp 50 Quadratmeter großen Refugien Bootshaus, Baumhaus, Terrassenhaus, Hanghaus oder Wiesenhaus kamen 2013 drei Ferienhäuser „Haus am See, Haus am Feld und…

Weiterlesen
  • 0

Dreiflügeliges Holzbauwerk

Dreiflügeliges Holzbauwerk Repräsentativ und prägnant Dieser außergewöhnliche Solitär errichtet im Herzen von Frankfurt am Main ist ein besonders ausdrucksstarkes Beispiel für konstruktive individuelle Holzbauten.  Das Gebäude mit unbehandelter Lärchenholz-Fassade und markantem 16 Meter hohen Aussichtsturm prägt das wachsende Europaviertel auf dem ehemaligen Gelände des Hauptgüter- und Rangierbahnhofs. Im dreiflügeligen Bauwerk gibt es eine Tagungs-Lounge und ein Restaurant. Mit einer futuristischen Architektur geht der Holzbau hier neue Wege. Das Gebäude - ein beeindruckender Entwurf des Frankfurter Architekten-Teams Franken Architekten - zeigt, wie flexibel der Systemholzbau ist und stellt eine willkommene Abwechslung zum konventionellen Massivbau dar. Das unkonventionell gebaute Holzgebäude entstand am Rande des neu entwickelten Europagartens der Frankfurter City. Errichtet wurde das Bauwerk von der Manufaktur Kappler, Mitglied der deutschlandweit aktiven ZimmerMeiste…
Weiterlesen
  • 0

Gesundheitszentrum aus Holz

Natürliches Material Holz als erste Wahl Gesundheitszentrum in Holz gebaut Holz bietet als natürlicher Baustoff viele Einsatzmöglichkeiten: Von Einfamilienhäusern über kommunale Gebäude, Sportbauten und Gewerbebauten sowie zunehmend mehrgeschossige Bauten bis hin zu ganzen Siedlungen können mit dem Material errichtet werden. In Bisingen wurde ein dreigeschossiges Gewerbe- und Wohngebäude als „Gesundheitszentrum der Hohenzollern-Apotheke“ mit mehreren Praxen, Apotheke und Seminarraum realisiert. Dreigeschossiges Gewerbe- und Wohngebäude in gesunder Holzbauweise erbaut - der Neubau als „Gesundheitszentrum der Hohenzollern-Apotheke“ mit mehreren Praxen, Apotheke und Seminarraum. (Bildquelle: Willi Mayer Holzbau) Am Fuße der Schwäbischen Alb im Ortskern von Bisingen bei Hechingen hat die ZimmerMeisterHaus-Manufaktur Willi Mayer Holzbau GmbH & Co. KG als General-Unternehmer ein dreigeschossiges Holzgebäude mit fünf Gewerbeeinheiten erstellt. Das Treppenhaus und der A…
Weiterlesen
  • 0

Von der Alm zum Hotel

Eindrucksvolle Metamorphose Die Verwandlung einer kleinen Alm in ein Holzhotel

Nach mehreren Bauphasen ist das Hotel Forsthofalm in Leogang optisch und energetisch top effizient. Die Bausubstanz dafür ist mondgeschlagenes heimisches Holz: das bevorzugte Material in diesem beeindruckenden Hotelbetrieb. Man schläft in Zirbe und wohnt umgeben von Eiche, Fichte, Föhre und Lärche. Die Betreiber konzentrieren sich auf den Aspekt „Natur in vielen Formen“ und haben dafür ein spannendes Konzept mit interessanter Architektur und wegweisender Energieeffizienz gefunden. Im gesamten Gebäude wurde fast ausschließlich Holz verbaut.Auf 1.050 Metern Höhe, umgeben von Almwiesen und Wäldern wurde aus einer kleinen unscheinbaren Alm schon 2008 ein beeindruckendes Hotel.

Die Forsthofalm gehört zur österreichischen Gemeinde Leogang im Bundesland Salzburg. (Bildquelle: Günter Standl) Ein neues Kapitel für die Forsthofalm

Seit 1972 b…

Weiterlesen
  • 0

Büro- und Geschäftshaus aus Holz

Neubau eines Büro- und Geschäftshauses Zukunftsorientiert: Holz für Gewerbebauten

In Wenden-Hillmicke entstand ein außergewöhnliches Bürogebäude – ganz aus Holz. Gebaut wurde das zweistöckige Bauwerk im Passivhausstandard vom Holzbauunternehmen Hammer Hausbau GmbH. Das Haus präsentiert sich als Vorzeigebeispiel für einzigartige Architektur in Verbindung mit einem vorbildlichen Energiekonzept. Hammer Hausbau ist Mitglied in der seit mehr als 30 Jahren deutschlandweit aktiven Gruppe ZimmerMeisterHaus®.

Sparsam mit Energie umzugehen und natürliche Ressourcen zu schonen, das ist für Manfred Hammer seit jeher Pflichtprogramm. Meisterhaft umgesetzthat der engagierte Geschäftsführer der Hammer Hausbau GmbH diese Bedingungen bei seinem eigenen neuen Bürogebäude.

Ungewöhnliche Architektur mit außerordentlicher Energie-Leistung

Das Gebäude im Passivhausstandard mit moderner Rhombus-Fassade vereint sämtliche Ansprüche, die ein moderner Bauherr heute …

Weiterlesen
  • 0

Sanierung: Schiffmacherhaus

Schiffmacherhaus am Viktualienmarkt

Eine Sanierung mit besonderen Herausforderungen: Das Schiffmacherhaus am Viktualienmarkt in München steht auf historischem Stadtgrund und ist Teil des Bürgerhaus-Ensembles, das vom Sebastiansplatz bis zum Rosenthal reicht. Das Gebäude selbst ist denkmalgeschützt – eingetragen als Boden- und Baudenkmal in der Bayerischen Dankmalschutzliste.

Erstmals im Jahr 1521 im Häuserbuch urkundlich erwähnt, ist das Wohn- und Geschäftshaus am südwestlichen Ende des Viktualienmarkts ein typisches Relikt der mittelalterlichen Parzellenstruktur der Münchner Altstadt. Das sehr schmale Grundstück von ca. 114 m² (20 m Gebäudefront, 4,5 m Gebäudetiefe) wird vollständig von der Bebauung ausgefüllt.

Erbaut 1873 als viergeschossiger Putzbau mit Kniestock und Pultdach in schlichter spätklassizistischer Formgebung von Hanno Bürkel, wurde das Gebäude bereits 1874 durch den Anbau der linken, leicht abgewinkelten Gebäudeachse ergänzt (1).

Weiterlesen
  • 0

Umbau- und Sanierungsprojekt einer Kaserne

Umbau und Sanierung einer Kaserne in ein Bürogebäude in Kassel Vom grauen Kasten zum silbernen Unikat

Militärischer Standard und strenge Tristesse – Unzählige solcher leerstehender Gebäude wie das Beispiel aus Kassel sind quer über ganz Deutschland verteilt. Reichel Architekten haben der Eintönigkeit getrotzt und verwandelten den grauen Kasten mit nur minimalen Eingriffen in eine helle, freundliche, grüne Unternehmenszentrale. Das Kasernengebäude aus 1973 erhielt ein individuell auf die Firma ENCO zugeschnittenes Raumprogramm und eine neue helle Farbstimmung. Mit einem begrenzten Budget wurde es energetisch effizient und exemplarisch zu einem nachhaltigen Bürogebäude umgebaut. Bei der hier gezeigten Sanierung entstand eine Atmosphäre aus dem gelungenen Zusammenspiel räumlicher und technischer Lösungen (1).

(1) Der Flur als Kommunikationszone, Bild: © Constantin Meyer, Cologne

Gerade beim Bauen im Bestand zeigen sich…

Weiterlesen
  • 0

MFH in Holzrahmenbauweise

Viel Komfort im mehrgeschossigen Holzgebäude Intelligent in die Höhe gebaut

Immer mehr Menschen wünschen sich für die eigenen vier Wände gesunden Wohnraum, natürliche Materialien und gute Wohnqualität. Neue Technik und Konstruktionen machen Holz zum idealen Kandidaten für diese vielfältigen Anforderungen. Mit einem nachhaltigen Baukonzept und der Ausrichtung auf eine zukunftsfähige soziale Wohnstruktur für viele Altersklassen realisierteHamacher Holzbau in Overath bei Köln ein fortschrittliches mehrgeschossiges Gebäude in Holzrahmenbauweise. Die Experten sind Mitglied in der seit mehr als 30 Jahren deutschlandweit aktiven Gruppe ZimmerMeisterHaus®.

Auf einer Grundstücksfläche von 1.300 Quadratmetern mit einer Netto-Geschossfläche von insgesamt 1.030 Quadratmetern verwirklichte man binnen kurzer Bauzeit generationengerechtes und zukunftsfähiges in Holzrahmenbauweise mit acht Eigentumswohnungen plus einem flexiblen Appartement - beispielsweise für einen Pflege…

Weiterlesen
  • 0

Sanierung und Aufstockung

Energetische Sanierung und Aufstockung mit Auszeichnung Tragende Argumente für die Holzbauweise

Eine umfassende energetische Sanierung ergänzt durch eine ungewöhnliche Aufstockung macht ein Nachkriegsgebäude aus den frühen 1950er-Jahren in Aachen energetisch wieder fit. Mit der gewählten Holzrahmenbauweise ließ sich das Gebäude optisch außer-gewöhnlich, ökologisch sinnvoll und wirtschaftlich auf ein modernes Niveau bringen. Das Projekt wurde mit einer Anerkennung durch den Deutschen Holzbaupreis 2015 ausgezeichnet.

Der verantwortliche Architekt und Bauherr Professor Klaus Klever hat für die Generalsanierung des Gebäudes in der Heinrichsallee 41 in Aachen ein beeindruckendes Umgestaltungskonzept entworfen. Mit der Planung für eine Aufstockung aus Holz wurde für das Nachkriegsgebäude neuer Wohnraum generiert und das Haus zugleich energetisch und optisch auf Vordermann gebracht. Die anspruchsvollen Holzaufbauten wurden von den erfahrenen Experten der Firma Holz…

Weiterlesen
  • 0