IGT-Tagesseminar „Smart Building und E-Mobility“

IGT-Tagesseminar „Smart Building und E-Mobility“ mit Prof. Dr. Michael Krödel Mittwoch, 27. November 2019 von 9-17 Uhr in Ludwigsburg bei Stuttgart Anmeldung unter: https://www.igt-institut.de/seminar Teilnehmergebühr: 498 € (Frühbucherrabatt - 100 €) Der Trend zum Smart Building und die damit einhergehende höhere Energieeffizienz durch Automation ist nicht zu verkennen. Eine deutliche Verschärfung der Anforderung über die EU-Gebäuderichtlinie EPBD 2018 (European Performance of Buildings Directive) und Konsequenzen für das neue GEG (Gebäude-Energie-Gesetz) ist in naher Zukunft zu erwarten. Auch werden in der EPBD 2018 eine Reihe von Forderungen an den Ausbau von E-Mobility-Ladestationen in Gebäuden und eine entsprechend „intelligente“ Einbindung erhoben. Zudem ist der Anspruch an Büro- oder Verwaltungsgebäude enorm im Wandel hin zu flexibler Nutzung der Räume und Auswertung der Nutzungsdaten. Dies geht nur mit der zunehmenden Vernetzung aller Gewerke (IoT – Internet of Thing…
Weiterlesen
  • 0

Dachbodentreppen

Dachbodentreppen und Bodentreppen in der obersten Geschossdecke Bodentreppen in der obersten Geschossdecke: Darauf müssen Sie achten Die EnEV (EnergieEinsparVerordnung) betrifft mit der Dämmung der obersten Geschossdecke auch den Zugang zum Speicher. Lukentreppen werden nicht erwähnt, doch deren Öffnung unterbricht die Decke auf rund 1 m² Fläche und die umlaufende Einbaufuge ist 4 Meter lang. Was müssen moderne Bodentreppen können? Es kommt besonders auf die Dämmung und Dichtheit der Bodentreppe sowie auf die Ausführung der Einbaufuge an. Sind Bodentreppe oder Einbaufuge nicht dicht, gehen bis zu 70% der Dämmwirkung verloren. WärmeSchutz-Bodentreppen von Wellhöfer bieten deshalb serienmäßig ein geprüftes Deckenanschluss-System mit einem 10x besseren Dichtwert als von der DIN gefordert. Alle Dämm- und Dichtwerte sind bauteilgeprüft. Das gibt Sicherheit bei EnEV, Blower-Door-Test und KfW-Förderung. Die Stabilität bei Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen ist klimageprüft. Es…
Weiterlesen
  • 0

BG Bau

Helfer auf der privaten Baustelle absichern mit der BG Bau

Der private Hausbau boomt - Bauherren sollten immer auch an die Absicherung ihrer Helferinnen und Helfer denken. Da ist es gut, dass die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) den umfassenden Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung nicht nur für die Bauwirtschaft, sondern auch für private Bauvorhaben bietet. Für die Absicherung der Bauhelfer sind die gesetzlichen Vorschriften eindeutig: Innerhalb einer Woche müssen sowohl das Bauvorhaben als auch die geplanten Eigenleistungen sowie die beauftragten Unternehmen gegenüber der BG BAU gemeldet werden.

Private Bauhelfer wie Familienangehörige, Nachbarn und Arbeitskollegen genießen den umfassenden Schutz der Gesetzlichen Unfallversicherung. Deshalb werden Bauherren aufgefordert, einen Nachweis über die geleisteten Arbeitsstunden einzureichen. Die Meldepflicht gilt unabhängig davon, ob die Helfer unentgeltlich arbeiten oder nicht. Von dem Vorteil des V…

Weiterlesen
  • 0

RAL Gütezeichen

Beim Fensterkauf auf das RAL Gütezeichen achten Manche Arbeiten kann man ganz einfach selbst erledigen. Es gibt jedoch auch Arbeiten, die von einem Fachmann übernommen werden sollten, beispielsweise die Herstellung und Montage neuer Fenster und Türen. „Aber nur, wenn der Fensterfachbetrieb das RAL Gütezeichen für die Produktqualität von Fenstern, Fassaden und Haustüren sowie für die Montage der gütegesicherten Produkte trägt, kann sich der Endkunde wirklich sicher sein, dass seine künftigen neuen Fenster fachmännisch produziert und eingebaut werden“, erklärt der Geschäftsführer der RAL Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren, Frank Lange. Das RAL Gütezeichen Wer als Fensterfachbetrieb mit den beiden RAL-Gütezeichen um einen Käufer werben will, muss seine Sache sehr gut machen: Die hergestellten Elemente werden während des Produktionsprozesses eingehend eigengeprüft und zusätzlich fremdüberwacht. Gecheckt werden unter anderem die Vormaterialien wie Holz, Glas, Profile, …
Weiterlesen
  • 0

Sonnenschutz reinigen

Sonnenschutz richtig reinigen - Tipps von Warema Die Sonne brennt in diesem Sommer wieder heiß vom Himmel, die Temperaturen erreichen neue Rekordmarken. Da weiß man seine Verschattung so richtig zu schätzen. Um die wertvollen Dienste von Markise, Außenjalousie und Co. lange genießen zu können, sollte jeder seinem Sonnenschutz ab und zu etwas Gutes tun, ihn saubermachen und pflegen. Warema, der Sonnenschutzexperte, gibt Tipps, was für die unterschiedlichen Stoffe und Materialien das Beste ist. Außenjalousien reinigen Zunächst die Lamellen mit einem Handstaubsauger oder -feger von Staub, Blütenpollen oder Laub befreien. Besonders gut geeignet sind Spezialprodukte wie eine Lamellenreinigungszange oder -bürste. Anschließend die festen Bauteile mit einem feuchten Lappen oder Schwamm reinigen. Vorsicht, dass keine Elektrobauteile mit Wasser in Berührung kommen, da sonst die Gefahr eines Kurzschlusses bestehen kann. Markisen reinigen Auch wenn die Idee verlockend ist: Markisentücher g…
Weiterlesen
  • 0

Smart Building Lehrgang

Lehrgang „Planer und Berater für Smart Building“ - noch freie Plätze im Herbst Smart Building Lehrgang - Das IGT (Institut für Gebäudetechnologie GmbH) ist ein unabhängiges Institut aus dem Bereich der Gebäudetechnologie und bietet unter anderem Weiterbildungen im Bereich Smart Building, E-Mobility und Gebäudeautomation an. Bei dem aktualisierten 4-Tages-Weiterbildungslehrgang „Planer und Berater für Smart Building“ erwerben die Teilnehmer an 2 x 2 Tagen die Fähigkeit sinnvolle Anforderungen festzulegen, Projekte sachkundig zu planen und Architekten, Investoren und Bauträger fachkompetent zu beraten. Lernziele des Lehrgangs Smart Building sind: Anforderungen an intelligente Gebäude (Smart Home, Smart Office) ermitteln und in Bezug auf den echten Nutzen beurteilen Architekten, Investoren und Bauträger fachkompetent beraten Projekte sachkundig und gesetzeskonform (hinsichtlich EnEV, GEG, EPBD) planen, dokumentieren und ausschreiben Aufwand und Kosten für Installation &…
Weiterlesen
  • 0

Klimaschutzkonzept von Zukunft ERDGAS

Klimaschutzkonzept von Zukunft ERDGAS für den Wärmemarkt Vorschlag sieht Ausrichtung der Energiesteuer, des Ordnungsrechts und der bestehenden Förderprogramme nach CO2-Kriterien vor Ausbauziel für grüne Energieträger ermöglicht sichere Klimazielerreichung Kehler: „Ein CO2-Preis kann nur ein Teil eines Klimaschutzkonzeptes sein.“ Die Brancheninitiative Zukunft ERDGAS empfiehlt ein ganzheitliches Klimaschutzkonzept für den Wärmemarkt, das neben einer Reform der bestehenden politischen Instrumente auch eine faire CO2-Bepreisung der Energieträger vorsieht. Mit einer Marktabdeckung von fast 50 % ist Erdgas in Deutschlang die wichtigste Energiequelle im Wärmemarkt. Ordnungsrecht überarbeiten Bis 2030 soll Deutschland seine CO2-Emissionen um 55 Prozent reduzieren. Um dieses ambitionierte Ziel im Wärmemarkt zu erreichen, empfiehlt Zukunft ERDGAS zunächst, das Ordnungsrecht zu überarbeiten. Bislang spiele die CO2-Bilanz noch eine untergeordnete Rolle bei Entscheidungen über Hei…
Weiterlesen
  • 0

stadt/land/dach neues Magazin von Dachkult

stadt/land/dach neues Magazin von Dachkult Das neue Dachkult-Magazin ‚stadt/land/dach‘  verspricht seinen Lesern Information, Inspiration und Diskurs. Die Publikation erschien im Juli 2019 zum ersten Mal und richtet sich primär an Architekten und Planer. Es wird Architekturmagazinen beigelegt sowie auf dem eigenen Veranstaltungsformat Rooftop Talks von Dachkult und weiteren Events ausgelegt. stadt/land/dach Das Konzept „Schon der Titel unseres Magazins verrät, dass der Fokus zwar auf dem Dach, aber auch auf der gebauten Umgebung liegt. Dabei beschäftigen wir uns mit Themen, die Architekten während des Entwurfsprozesses durchleben“, so der Sprecher von Dachkult, Klaus H. Niemann, über das Konzept von stadt/land/dach. Dass die Herausgeber dabei nicht nur die Vorzüge des Steildachs anpreisen wollen, sondern an einem offenen Diskurs interessiert sind, verdeutlicht der polarisierende Gastkommentar von rundzwei Architekten mit dem Titel: „Architekten und Steildach - eine Hasslie…
Weiterlesen
  • 0

Fassaden richtig reinigen: Techniken, Tipps & Gesetze

Fassaden richtig reinigen: Techniken, Tipps & Gesetze

Fassaden können mit verschiedenen Verfahren von Verschmutzungen befreit werden: Kalt- und Heißwasser-Hochdruck, Partikelstrahlverfahren sowie die Reinigung mit Trockeneis. Dabei muss berücksichtigt werden, mit welcher Oberfläche man es zu tun hat – Metall, Stein, Holz oder Putz. Zudem ist es wichtig, die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen vor Ort zu kennen, um Vorschriften bezüglich Emissionen oder Abwassereinleitung einzuhalten.

Fassadenreinigung mit Heißwasser und Dampf

Heißwasser-Hochdruckreiniger haben sich in der Fassadenreinigung als effektive, wirtschaftliche Methode bewährt und werden sehr häufig eingesetzt. Der geringe Wasserverbrauch im Vergleich zum Arbeiten mit einem normalen Wasserschlauch sowie die hohe Reinigungsleistung sind besonders von Vorteil. Je nach Oberfläche und Schmutzart, kann der Anwender die Faktoren Wassermenge, Druck, Temperatur und – falls …

Weiterlesen
  • 0

Richtig Lüften bei dicker Luft

Richtig Lüften bei dicker Luft

So lüften Sie richtig.

Sauerstoff und Luftfeuchte sind für ein angenehmes Raumklima entscheidend. Dabei können jedoch auch Fehler gemacht werden. „Generell sollte die Devise lauten: Kurz und heftig. Dann kühlen Haus und Wohnung nicht aus und auch die Gefahr ungebetenen Besuchs wird deutlich reduziert“, so der Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF), Frank Lange.

Diese Fehler sollten Sie beim Lüften vermeiden

Für ein angenehmes Raumklima sollten Fehler beim Lüften vermieden werden: Fenster nicht lange „auf Kipp“ stellen. Das führt dazu, dass die Räume nachhaltig auskühlen. Im Sommer kann das angenehm sein, in der kalten Jahreszeit führt langes Lüften aber zu einer hohen Heizkostenrechnung, denn es dauert einige Zeit, bis die Kälte im Raum wieder weggeheizt ist. Auch Einbrecher werden von dauerhaft gekippten Fenstern angelockt. Es ist besser, die Fenster im Haus oder in der Wohnun…

Weiterlesen
  • 0