Entfeuchtende Kühlkonvektoren für behagliche, geräuschlose Kühlung von Hallen sowie großen und kleinen Räumen

Die COOLLINE-Kühlkonvektoren von FRENGER SYSTEMEN BV sind ideal für Renovierungen und Neubauten. Sie kühlen gleichmäßig ohne Zugluft und lästige Geräuschkulisse. Dank integrierter Kondensatwanne entfeuchten sie Industriehallen und Büroräume ohne Lüftung und bieten so eine optimale Behaglichkeit.

Die Planungsunterlage wurde vom Hersteller komplett überarbeitet. Vorgestellt werden darin die verschiedenen Einbauvarianten wie z.B. oberhalb einer luftdurchlässigen Decke oder als Schrankeinbau. In Kombination mit Deckenheiz- und –kühlsegel sowie mit Deckenstrahlplatten ist eine wirtschaftliche Beheizung und Kühlung der Räume möglich. Neben Anwendungsbeispielen bietet die Broschüre auch Planungshilfe durch Ermittlung der Korrekturfaktoren und eines Auslegungsbeispiels.

Einsatzgebiete der „stillen Kühlung“ sind neben Büro- und Verwaltungsgebäuden auch Hotels, Arztpraxen, Schulungs- und Ausstellungsräume sowie Industrie- und Lagerhallen. Gerade hier soll im Hochsommer eine wirtschaftliche Kühlung erfolgen. Da keine Lüftungskanäle erforderlich sind, ist die Nachrüstung mit den FRENGER-Kühlkonvektoren „COOLLINE“ einfach und mit nur geringen Umbaumaßnahmen zu realisieren.

Kühlkonvektoren des Typs COOLLINE dienen der Raumkühlung im Komfortbereich. Sie sind für die Abfuhr hoher Kühl- und Feuchtelasten eine

sehr gute Alternative zu geschlossenen Kühldecken mit separater Entfeuchtung. Warme Raumluft kühlt sich im Luft-Wasser-Wärmetauscher des Kühlkonvektors ab und sinkt infolge des Dichteunterschiedes der Luft langsam in den Raum. Man spricht auch von einer „stillen Kühlung“ oder von einem „statischen Kühlsystem“, da die Kühlung nicht mehr mechanisch angetrieben werden muss.

Die komplett überarbeitete, 16-seitige Planungsunterlage kann als Druckversion kostenfrei ab sofort bei [email protected] bestellt werden. Außerdem ist sie auf der Website unter https://frenger.de/produkte-prospekte zum Download verfügbar.

Bildquelle: Frenger Systemen BV Heiz- und Kühltechnik GmbH