Diesen Artikel als PDF herunterladen

Mit der neuen F4LT-Med Armaturenlinie des Sanitärherstellers werden die wichtigsten Kriterien für hygienisch sensible Bereiche vereint – Sicherheit, Ergonomie und Reinigungsfreundlichkeit.

Professioneller Zuwachs: F4LT-Med-Armaturenlinie

Nur ein schönes Design reicht nicht

Die neue F4LT-Med-Armaturenlinie ist speziell für den Einsatz im Gesundheitsbereich konzipiert. Ein schönes, einheitliches Design haben die neuen Thermostat-Einhebelmischer alle Mal. Doch gerade im Krankenhaus, Pflege- und Senioreneinrichtungen gelten erhöhte Hygieneanforderungen an die Reinigungsfreundlichkeit sowie der Trinkwasserhygiene.

So überzeugt die Armaturenlinie des Sanitärspezialisten mit ihrer weichen und flächenbündigen Anformung. Durch die Vermeidung jeglicher scharfen Kanten ist die Oberflächenreinigung einfacher und hygienischer als je zuvor. Das Design des Zwei-Sinne-Prinzips erleichtert Nutzern mit visuellen und motorischen Einschränkungen die Bedienung der gut greifbaren Armaturen, durch die ergonomisch geformte Hebelkappe und der basaltgrauen Beschichtung am Hebelende.

Es muss auch hygienisch von innen sein

Mögliche Verkeimungen in der Trinkwasserinstallation können vor allem durch zu hohe Temperaturen im Kaltwasserbereich entstehen. Um die hygienische Trinkwasserqualität zu können, gibt es eine volumenreduzierte Wasserführung in den F4LT-Med Wandbatterien. Diese ist vom Armaturengehäuse entkoppelt und mit zusätzlichen thermischen Isolierbauteilen verkleidet, um eine Erwärmung der Kaltwasserleitung zu verhindern. Durch den kleinen Querschnitt der Wasserführung erhöht sich die Strömungsgeschwindigkeit. Dadurch wird die Bakterienbildung im Trinkwasser reduziert. Für noch mehr hygienische Sicherheit im Trinkwasser sorgen das bleiarme Messing (Bleianteil ≤0,2%) und die nickelfreie, glatte Oberfläche der innenliegenden Wasserführung. Selbstverständlich verfügen die F4 Wandbatterien für Waschen und Duschen weiterhin über ein verbrühungssicheres Safe-Touch-Gehäuse.

Innovative Mischkartusche „THERM inside“

Die neuartige, thermostatisch gesteuerte Mischkartusche „THERM inside“ mit Keramikscheibentechnik ermöglicht es den Nutzern mit einem Griff am Bedienhebel den Wasserfluss auszulösen und verbrühungssicher die Wunschtemperatur auszuwählen. So bleibt immer eine Hand frei, um sich beispielsweise an den CONTINA Bewegungshilfen der KWC Group festzuhalten. Trotz wechselnden Druck- und Lastbedingungen im Rohrleitungssystem, hält die Einhebel-Thermostatkartusche die eingestellte Auslauftemperatur über den gesamten Temperatur-Einstellbereich konstant. Für einen gefahrlosen Wasch- und Duschkomfort verfügen die Armaturen über einen thermischen Verbrühschutz in Form eines einstellbaren, für den Nutzer nicht erreichbaren Temperaturanschlags und über einen aktiven Verbrühungsschutz, der den Wasserfluss stoppt bei einem Kaltwasserausfall.

Alle Bilder: Franke Aquarotter GmbH Water Systems

Franke Aquarotter GmbH Water Systems

KWC Aquarotter GmbH - KWC Professional

Parkstraße 1-5
14974 Ludwigsfelde
Tel.: +49 (0)33 78|818 0
Website: https://www.franke.com/de/de/ws.html
Mail: [email protected]

company logo