Gesundes Heizungswasser - sorgenfreier Heizbetrieb

Der Energieträger – das Heizungswasser – gehört zu den wichtigsten Bestandteilen einer Heizungsanlage.

Wird das zur Verfügung stehende Trinkwasser ohne vorherige Wasseraufbereitung in die Heizungsanlage eingefüllt, rächt sich diese Sorglosigkeit immer häufiger: Heute gebaute oder durch Teilmodernisierung veränderte Heizungsanlagen funktionieren nur dauerhaft, wenn der Wärmeträger bestimmte Anforderungen erfüllt. Dieser Artikel beschreibt, wie man sie sicher und für eine lange Zeit erfüllt.

Das richtige Heizungswasser beugt über 90 % der bekannten Funktionsstörungen und Schäden in Heiz- und Kühlkreisläufen vor.

Produkte - Bypass-Heizungsfilter Henry

Gemäß den Empfehlungen aller Normen und Richtlinien soll das richtige Heizungswasser kalkfrei, korrosionsfrei, sauber und klar sein. Damit Heiz- und Kühlkreisläufe sicher laufen, sollte stets mit kalkfreiem Wasser gespült und befüllt werden. Dies funktioniert seit über 16 Jahren mit der bekannten Füllanlage Hardy 100 von Hannemann. Der Hardy 100 kann in der eigenen Werkstatt umweltfreundlich und ohne nennenswerte Kosten regeneriert werden. Das Thema Kalk ist dann passé.

Anschließend ist das Heizungswasser zu konditionieren, um die gesamte Anlage vor Korrosion zu schützen. Das funktioniert mit dem Korrosionsschutz Liquid. Durch den Synergismus der enthaltenen Komponenten wirkt es im gesamten Heizkreis auf allen Materialien. Es bildet einen Schutzfilm, stabilisiert die Härte, hält alle Regelorgane geschmeidig, stellt den optimalen pH-Wert ein, ist trink- und abwasserunbedenklich und nicht überwachungspflichtig.

Das Liquid wird als Konzentrat im Snello geliefert. Der Snello ist ein Transport- und Füllsystem in Form eines Schlauchs, der an beiden Enden jeweils einen Kugelhahn hat und bereits mit dem Liquid in der benötigten Menge passend für den Heizungsanlageninhalt befüllt ist. Er wird zwischen Heizungsfüllhahn und Wasserhahn angeschlossen und das Liquid über den höheren Frischwasserdruck in den Heizkreis eingespült – fertig!

Sollte sich das Heizungswasser durch Installationsrückstände, Flugrost o.ä. noch eintrüben, so kann mit dem Bypass-Heizungsfilter Henry HF10 ohne Betriebsunterbrechung mikrofein nachgefiltert werden.

Weitere Informationen unter: www.hannemann-wassertechnik.de/produkte-und-loesungen

HANNEMANN WASSERTECHNIK DEUTSCHLAND GmbH
Finsinger Au 1
85570 Markt Schwaben
T +49(0)8121/478360
F +49(0)8121/478389
web@hannemann-wassertechnik.de

Bilder: © HANNEMANN WASSERTECHNIK