Diesen Artikel als PDF herunterladen

Mobile Thermokameras von PCE Instruments für Innen- und Außenaufnahmen zur Bauwerksdiagnostik

Die mobilen Wärmebildkameras von PCE Instruments können auch für schnelle und zerstörungsfreie Untersuchungen an Bauwerken genutzt werden. Die Thermokameras bestimmen die Intensität der von den Oberflächen abgegebenen Infrarotstrahlung und bilden die ermittelte Temperatur im Wärmebild durch verschiedene Farbtöne ab. Dadurch können verdeckte Konstruktionselemente und Versorgungsleitungen aber auch Wärmebrücken und Durchfeuchtungen sichtbar gemacht werden, wenn ihre Temperatur von der der Umgebung abweicht. Dazu sind weder Freilegungsarbeiten noch direkter Berührungskontakt mit den Oberflächen erforderlich, lediglich Sichtkontakt zu den untersuchten Bereichen.

Schwarz-Weiß-Wärmebild für die Unterkonstruktion eines Hallendaches
Schwarz-Weiß-Wärmebild für die Unterkonstruktion eines Hallendaches
Der Messvorgang dauert nur wenige Sekunden und erfasst problemlos Bereiche, die für direkte Messungen schwer zugänglich sind. Je besser die thermische Auflösung und je mehr Pixel im Infrarotbild dargestellt werden, desto klarer zeichnen sich die Temperaturdifferenzen im Wärmebild ab. Bei der Interpretation der Wärmebilder muss berücksichtigt werden, dass die Temperaturen im Wärmebild aus verschiedenen Gründen von den tatsächlichen Oberflächentemperaturen abweichen können. Da die mobilen Thermokameras von PCE Instruments auch mit einer normalen Kamera ausgestattet sind, können Infrarotbild und Foto in mehreren Abstufungen überlagert werden. Dies erleichtert bei Bauteilaufnahmen die Zuordnung von auf dem Wärmebild auffälligen Flächen zur Situation vor Ort erheblich. Auch Fehlinterpretationen von Oberflächen mit abweichendem Emissionsgrad können durch die Auswertung der überlagerten Bilder vermieden werden.
Foto und Schwarz-Weiß-Wärmebild mit Markierungen für die Mindest- und Höchsttemperatur - auf der PCE-TC 33N gespeicherte Bilder einer Trockenbauwand
Foto und Schwarz-Weiß-Wärmebild mit Markierungen für die Mindest- und Höchsttemperatur - auf der PCE-TC 33N gespeicherte Bilder einer Trockenbauwand

Die mobilen Thermokameras von PCE Instruments sind einfach zu bedienende Geräte für den Praktiker, der Wärmebilder für schnelle Kontrollen vor Ort nutzen möchte. Die Wärmebilder sollten bevorzugt nach örtlichen Temperaturwechseln durch natürliche oder erzwungene Aufheizungen oder Abkühlungen aufgenommen werden. Dadurch wird sichergestellt, dass sich ausreichende Temperaturdifferenzen einstellen konnten. So können mit Hilfe der Infrarotbilder von Wärmebildkameras wie der PCE-TC 33N und PCE-TC 30N unkompliziert und schnell nicht nur verdeckte Heizungs-, Lüftungs- und Wasserleitungen sowie Unterkonstruktionen und Materialwechsel sichtbar gemacht werden, sondern auch Wärmebrücken und Durchfeuchtungen erkannt werden.

Weitere Informationen unter:
https://www.pce-instruments.com/deutsch/messtechnik/messgeraete-fuer-alle-parameter/waermebildkamera-kat_10111.htm

PCE Deutschland GmbH

Im Langel
459872 Meschede
Deutschland
E-Mail: info@pce-instruments.com
Homepage: https://www.pce-instruments.com

pce-logo-Bauindex
Alle Bilder: PCE Deutschland GmbH